Ausschreibung Wach- und Sicherheitsdienst

Vergabe E_044_263934



Bei Fragen zur Bedienung der Software AI BIETERCOCKPIT wenden Sie sich bitte zum Ortstarif an den Support
unter +49 9317 304624 (Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr).


Vergabenummer:E_044_263934
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name und AdressenOffizielle Bezeichnung: Fraunhofer-Gesellschaft, Einkauf und Gerätewirtschaft C2

Postanschrift: Hansastraße 27c
Postleitzahl / Ort: 80686 München
Land: Deutschland
NUTS-Code: DE212
Kontaktstelle(n): Sachgebiet Wissenschaftliche Geräte/Anlagen
Telefon: +49 891205-3299
E-Mail: einkauf@zv.fraunhofer.de
Internet-Adresse(n)Hauptadresse: (URL) https://vergabe.fraunhofer.de/
I.2) Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3) Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: (URL) https://vergabe.fraunhofer.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1791770d2d5-502c36f3c3246b5b
Weitere Auskünfte erteilt/erteilendie oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichenelektronisch via: (URL) https://vergabe.fraunhofer.de
I.4) Art des öffentlichen AuftraggebersAndere: Forschung und Entwicklung
I.5) Haupttätigkeit(en)Andere Tätigkeit: Forschung und Entwicklung
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung  
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:Wach- und Sicherheitsdienst
Referenznummer der Bekanntmachung: E_044_263934
II.1.2) CPV-Code Hauptteil79710000-4
II.1.3) Art des AuftragsDienstleistungen
II.1.4) Kurze Beschreibung:Wach- und Sicherheitsdienst
II.1.5) Geschätzter Gesamtwert  
II.1.6) Angaben zu den LosenAufteilung des Auftrags in Lose: Ja
Angebote sind möglich für: alle Lose

II.2) Beschreibung  
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:Wach- und Sicherheitsdienst Los 1-Grundlaufzeit
Los-Nr: 1
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)CPV-Code Hauptteil: 79710000-4
79710000-4
II.2.3) Erfüllungsort  
NUTS-Code:DE252
DE252
Hauptort der Ausführung:Los 1: 91058 Erlangen, Am Wolfsmantel 33
II.2.4) Beschreibung der BeschaffungWach- und Sicherheitsdienst
II.2.6) Geschätzter Wert  
II.2.7) Laufzeit des Vertrags oder der Rahmenvereinbarung

Beginn: 01.08.2021
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen UnionDer Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben:  
II.2) Beschreibung  
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:Wach- und Sicherheitsdienst Los 2-Grundlaufzeit
Los-Nr: 2
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)CPV-Code Hauptteil: 79710000-4
79710000-4
II.2.3) Erfüllungsort  
NUTS-Code:DE254
DE254
Hauptort der Ausführung:Los 2: 90411 Nürnberg, Nordostpark 84
II.2.4) Beschreibung der BeschaffungWach- und Sicherheitsdienst Los 2_Grundlaufzeit
II.2.6) Geschätzter Wert  
II.2.7) Laufzeit des Vertrags oder der Rahmenvereinbarung

Beginn: 01.08.2021
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen UnionDer Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben:  
II.2) Beschreibung  
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:Wach- und Sicherheitsdienst Los 3-Grundlaufzeit
Los-Nr: 3
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)CPV-Code Hauptteil: 79710000-4
79710000-4
II.2.3) Erfüllungsort  
NUTS-Code:DE253
DE253
Hauptort der Ausführung:Los 3: 90768 Fürth, Flugplatzstr. 75
II.2.4) Beschreibung der BeschaffungWach- und Sicherheitsdienst Los 3 -Grundlaufzeit
II.2.6) Geschätzter Wert  
II.2.7) Laufzeit des Vertrags oder der Rahmenvereinbarung

Beginn: 01.08.2021
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen UnionDer Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben:  
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Teilnahmebedingungen  
III.1.4) Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien  
III.1.5) Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen

III.2) Bedingungen für den Auftrag  
III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand  
III.2.2) Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:Bei evtl. Einsatz von Nachunternehmern sind diese zu benennen, ihre Eignung ist ebenfalls anhand der unter III.1.) aufgeführten Eignungskriterien nachzuweisen. Ferner ist zu bestätigen, dass sie im Auftragsfall zur Verfügung stehen; deren Anteil am Umfang des Auftragsgegenstandes ist darzulegen.
III.2.3) Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal  
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Beschreibung  
IV.1.1) VerfahrensartOffenes Verfahren
IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung  
IV.1.10) Identifizierung der geltenden nationalen Vorschriften für das VerfahrenAngaben zu nationalen Verfahren sind erhältlich unter: (URL)
IV.1.11) Hauptmerkmale des Vergabeverfahrens:  
IV.2) Verwaltungsangaben  
IV.2.1) Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren  
IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge/Schlusstermin für den Eingang von InteressenbekundungenTag und Ortszeit: 04.06.2021 24:00 Uhr
IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden könnenDE
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.2) Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen

VI.3) Zusätzliche Angaben:  
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren  
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/NachprüfungsverfahrenOffizielle Bezeichnung: VERGABEKAMMER
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Postleitzahl / Ort: 53123 Bonn
Land: Deutschland




VI.4.2) Zuständige Stelle für SchlichtungsverfahrenOffizielle Bezeichnung:
Postanschrift:
Postleitzahl / Ort:





VI.4.3) Einlegung von RechtsbehelfenGenaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, wenn der Zuschlag erfolgt ist, bevor die Vergabekammer den Auftraggeber über den Antrag auf Nachprüfung informiert hat (§§ 168 Abs. 2 Satz 1, 169 Abs. 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 15 Kalendertage nach Absendung der Bieterinformation nach § 134 Abs. 1 GWB. Wird die Information auf elektronischem Weg oder per Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf zehn Kalendertage (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an. Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße 10 Kalendertage nach Kenntnis gegenüber dem Auftraggeber gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 GWB) . Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 GWB).
VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteiltOffizielle Bezeichnung: Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.
Postanschrift: Hansastraße 27c
Postleitzahl / Ort: 80686 München
Land: Deutschland


E-Mail: einkauf@zv.fraunhofer.de
Internet-Adresse: (URL) https://www.fraunhofer.de
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:29.04.2021